TIPPS FÜR STEUERBERATER: DIE ERFOLGREICHE KANZLEI-WEBSITE

Die Anzahl der Steuerberater steigt stetig: Zum 1. Januar 2019 erfasste die Bundessteuerberaterkammer rund 87.500 Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Personen gemäß §74 Abs.2 StBerG, also Mitglieder des Vorstandes, Geschäftsführer oder persönlich haftende Gesellschafter einer Steuerberatungsgesellschaft, die ihren Sitz im Kammerbezirk hat. 

Der Konkurrenzdruck ist hoch!

Das erste Zusammentreffen mit Ihren Kunden findet heutzutage häufig online statt. Die Bevölkerung googelt – die Gelben Seiten haben ausgedient. Als Steuerberater ist es wichtig, dass Ihr Online-Auftritt das Vertrauen potenzieller Neukunden gewinnt. Dazu sollte man bestenfalls seriöser und professioneller auftreten als der Mitbewerber.

KUNDENGERECHTE STRUKTUR – LOGISCH UND TRANSPARENT

Die Ansprüche an eine moderne Webseite für Steuerberater sind hoch: Nutzer möchten wichtige Informationen schnell finden und daraus einen Mehrwert generieren. Sie sind auf der Suche nach der Lösung für ein Problem – müssen sie danach erst umständlich recherchieren, brechen sie den Besuch auf der Homepage ab. Es gilt für Ihre Webpräsenz eine Architektur zu entwickeln, die aus Nutzersicht logisch nachvollziehbar ist – Struktur und der Inhalt erschließen sich also intuitiv. 

SCHWERPUNKTE HERAUSSTELLEN

Auf Ihrer Website sollte deutlich werden, warum Kunden gerade Ihnen und Ihrer Kanzlei vertrauen können – immerhin geht es um eine Dienstleistung und ggf. auch um viel Geld. Ebenso ist nicht zu vernachlässigen, dass Inhalte nicht nur von potenzielle Mandanten gelesen werden, sondern auch von Suchmaschinen wie Google. Es kommen Strategien der Suchmaschinenoptimierung, wie zum Beispiel Keywordoptimierung ins Spiel: Richtig eingesetzt bringen sie Websites im Ranking nach oben.

I. d. R. findet die erste Google-Ergebnisseite  – also die TOP-10 – die Beachtung des Users. Daher sind SEO-Maßnahmen erforderlich, um mit einer Website am Markt erfolgreich zu sein.

Die geläufigsten Suchbegriffe der Branche – wie „Steuerberater“ – sind hart umkämpft. Sich in den TOP-10 der SERPs (Google Ergebnisseiten) wieder zu finden, ist schwierig und bedarf einer Menge Arbeit und Know-how im Bereich des Online Marketings.

SPRACHE

Innerhalb der Branche ist eine seriöse Ausdrucksweise geläufig. Da sich jedoch vermutlich auch Laien auf Ihrer Website umschauen, bietet es sich an, auf juristische Fachausdrücke weitgehend zu verzichten. Der gut strukturierte Inhalt der Site sollte informativ und klar verständlich sein und das Vertrauen potenzieller Mandanten wecken.

ONLINE-VISITENKARTE, DESIGN UND LAYOUT

Vertrauen, Kompetenz und Seriosität sollten durch die Website transportiert werden – ein entsprechendes Design und ausgewählte Gestaltungselemente unterstreichen den Anspruch an die Branche, aber auch den Stil des jeweiligen Steuerberaters. Ein zeitloses Design bietet viele Vorteile, doch ist es vor allem die kontinuierliche Investition in eine Website, die Sie im Web für aktuelle und künftige Ansprüche rüstet.

Hierzu gehört auch die Usability: Besucher möchten sich intuitiv zurecht finden und schnell zu den benötigten Informationen gelangen. Je nach Angebot der Kanzlei können Unterseiten erstellt und mit übersichtlichen Inhalten gefüllt werden. 

Der Anteil mobiler Endgeräte (ohne Tablets) an allen Seitenaufrufen im Jahr 2017 in Europa lag bei rund 34,4 Prozent, weltweit bei rund 51,5 Prozent. Eine Website responsive zu gestalten – also für die Darstellung auf Smartphones und Tablets kompatibel zu halten – ist daher mittlerweile unumgänglich. 

CALL TO ACTION: KONTAKT

Haben potenzielle Neukunden Informationen sammeln können, lautet das Ziel, dass diese Kontakt zu Ihnen aufnehmen. Im Verlauf der Kontaktaufnahme können Sie diese umfassender beraten, von Ihrem Service überzeugen – und neue Mandanten gewinnen.

FAZIT

Um dem Konkurrenzdruck standzuhalten, ist es sinnvoll, die Vorteile einer professionellen Website und die Unterstützung einer Werbeagentur zu nutzen. Sind sie auf einen speziellen Bereich fokussiert, so kann dieser auf der Website mit eigens definierten Keywords herausgestellt werden – dabei ist der Sprachstil häufig eine Kombination aus Professionalität und persönlicher Kundenansprache.

Das Design ist der Branche entsprechend wertig zu wählen; die Usability und die optimale Navigation der Besucher auf der Seite finden dabei Berücksichtigung.

Betonen Sie den Mehrwert Ihrer Kanzlei und heben sich von Mitbewerbern ab!

 

Quellen: statista, Webweisend Media GmbH | Jana Röder

LET´S WORK TOGETHER.

Sie haben Fragen zu unseren Leistungen, Interesse oder Beratungsbedarf – schreiben Sie uns gerne.
Wir melden uns umgehend bei Ihnen.