IST E-COMMERCE OHNE SOCIAL-MEDIA MÖGLICH?

Welche Rolle spielt Social Media für den E-Commerce und woher bekommen eigentlich die Online-Shops ihre meisten Besucher?
Eine aktuelle Studie geht davon aus, dass die sozialen Medien gerade 1,27% des Traffics deutscher Online-Shops ausmachen. Knapp 47% des Traffics stammt aus der organischen Suche. Weitere 48% stammen aus der direkten Eingabe, bzw. Bookmarks und externen Verlinkungen (Referral). Die Studie von Aufgesang belegt, dass die organische Suche für Online-Shops nach wie vor der wichtigste Traffic-Kanal ist.

Hieraus resultiert:
Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist einer der wesentlichen Faktoren für den Erfolg der Online-Shops.

47% des Traffics stammt aus der organischen Suche
1,27% des Traffics stammt aus den sozialen Medien

Organische Suche bleibt wichtigster Traffic-Kanal

Nach wie vor ist die organische Suche der mit Abstand wichtigste Kanal im SEM, berichtet die Händlerbund Management AG. Ihr Anteil beträgt insgesamt 81%. Dahinter folgt der Universal-Search-Traffic mit 15,34%. Unter Universal-Search-Traffic fällt für die Studienautoren der Traffic, der über Bilder– und Videosuche, Google News und Google Maps kommt.
Die Bildersuche macht im Universal-Search-Traffic mit 92% den überwältigenden Anteil aus, Google Maps folgt dahinter erst mit 7,5%. Die Videosuche spielt in den meisten Segmenten mit 0,65% keine Rolle.

Individuelle E-Commerce Strategie

Wie wichtig die einzelnen Kanäle für Online-Shops sind, hängt stark von der jeweiligen Marktsituation ab – so berichtet ADZINE. So sind Shops in einem starken Wettbewerbsumfeld darauf angewiesen, sich Traffic zu kaufen, in Suchmaschienoptimierung (SEO) zu investieren und durch eine gute User Experience zu konvertieren. Auf der anderen Seite kann es Shops mit einer sehr spitzen Zielgruppe und wenig Konkurrenz leichter gelingen, organisch Traffic auf die eigene Seite aufgrund ihrer USP zu leiten. Im Zuge einer größer angelegten Content-Marketing-Strategie muss es dabei jedoch nicht bleiben. Besonders größere Shops mit mehr Ressourcen können sich durch content-lastige Satellitenseiten einen zusätzlichen Besucherstrom aufbauen.

Welche Veränderungen das Online-Marketing der deutschen Online-Shops erfahren hat, wurde erneut durch die Inbound-Marketing-Agentur Aufgesang zusammen mit Searchmetrics untersucht. Aktuell wurden für die Studie 196 der größten Online-Shops in Deutschland untersucht. T3n gibt Einblicke in die Studie, die seit heute, dem 22. August 2018, heruntergeladen werden kann.

Autor: Uwe Hohr / FIREFLY

LET´S WORK TOGETHER.

Sie haben Fragen zu unseren Leistungen, Interesse oder Beratungsbedarf – schreiben Sie uns gerne.
Wir melden uns umgehend bei Ihnen.


2018-08-23T17:17:40+00:00

FIREFLY – Die Agentur

Es war einmal ein kleiner Junge mit rötlich schimmernden Haarpracht. Er erleuchtete die Dunkelheit und wurde von da an FIREFLY genannt.

Wir lieben Ihn!

Die Unterschiede zu einer klassischen Werbeagentur sind sowohl inhaltlicher als auch struktureller Art. Die Zusammenarbeit mit unseren Kunden ist langfristig und nachhaltig angelegt – genau wie in unserem Team. Ob Marketing, Grafikdesign, Konzeption oder Fotografie – gemeinsame Erfahrungen in Projektplanung und Projektleitung verleihen uns das Prädikat eingespielt.

Daher bauen wir auf Talent und gute Atmosphäre. Für Unternehmen und Marken bringen wir im Bereich der Unternehmenskommunikation unser Know-How aus internen und externen Experten zusammen. In einem kleinen Team entwickeln wir seit 2012 Lösungen für zahlreiche Kunden aus verschiedenen Bereichen.

Jedes neue Projekt betrachten wir individuell und ermöglichen so maßgeschneiderte Resultate.

Lernen Sie uns kennen!

Referenzen – eine Auswahl